Polli kann auch Saarländisch

Eijo. Natürlich kann ich Saarlännisch! Deshalb habe ich mich heute auf die weite Reise nach Heusweiler gemacht. Das sind knapp 150 Kilometer von Speyer aus, die mich ganz schön ins Schwitzen gebracht haben. Carsten hat mich aber geschont und sicher auf einer grünen Wiese geparkt. Dort hat er sich dann mit Christian Schön (BDKJ Saarpfalz), Rainer Schulze und Till Edlinger (BDKJ Trier) und dem Bundestagsmitglied Oliver Luksic (FDP) zum U28-Gespräch getroffen.

Dieser Herr Luksic scheint sich auf den ersten Blick in mich verliebt zu haben. Ist auch kein Wunder. Ich bin schließlich echt gut drauf für mein Alter. Die BDKJ-Vertreter haben sich ziemlich lange mit Herrn Luksic über Jugendbeteiligung, Jugendmobilität, Generationengerechtigkeit, Wahlalterabsenkung und die Wichtigkeit der Jugendverbände in der außerschulischen Bildung unterhalten. Der Politiker hat sich darüber gefreut, dass der BDKJ sich so für unsere Demokratie und für Europa stark macht.

Irgendwann zwischendrin haben sie aber alle ziemlich düster aus der Wäsche geschaut. Sie haben über die DSGVO gesprochen und sich über diese lebensferne Verordnung echt aufgeregt. Herr Luksic hat versprochen, dass er sich in seiner Fraktion dafür einsetzen wird, dass die Politik da schnell nacharbeitet. Finde ich gut. Noch besser hätte ich es gefunden, wenn die Politiker mal rechtzeitig zu dieser coolen U28-Brille gegriffen hätten. Die Jugendverbände hätten nämlich durchaus was zu diesem Thema beitragen können BEVOR das Kind in den Brunnen gefallen ist…

So. Jetzt habe ich nochmal knapp 130 Kilometer für den Rückweg vor mir. Drückt uns die Daumen, dass wir gut durchkommen 😉

Herzliche Grüße,
Eure Polli.

P.S.: Die Pressemeldung zum U28-Gespräch findet Ihr dann später oder morgen auf der BDKJ-Homepage.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.